Cloud Sicherung

Datensicherung in die Cloud

Das klassische Backup-Medium ist die externe Festplatte. Einen großen Nachteil haben externe Festplatten und USB-Sticks aber gemein: Wird der Rechner von Erpresser-Trojanern befallen, verschlüsseln diese in der Regel auch angeschlossene Laufwerke, sodass das Backup anschließend genauso unbrauchbar ist wie der originale Datensatz. Wir empfehlen daher, die Daten zusätzlich in der Cloud zu sichern. So sind sie nicht nur vor Erpressertrojanern geschützt, sondern durch die externe Lagerung auch sicher vor höherer Gewalt – zum Beispiel bei einem Brand.

Cloud Datensicherung

Ein Online Backup ist sicherer als die Datensicherung in einer Firma oder zu Hause!

Ein gewöhnlicher Wasserschaden, ein Feuer oder Blitzschlag kann alle Daten in Ihrem Unternehmen oder zu Hase zerstören. 

Datensicherung in die Cloud hat aber nichts mit den Online-Speicher von Dropbox, Onedrive, Google Drive und Co. zu tuen (noch dazu liegen Ihre Daten hier meist in den USA), denn diese dienen lediglich dem Syncronisieren und Bereitstellen von Daten. Beim Cloud Backup gehen keine Daten verloren, selbst dann nicht wenn man die lokale Kopie löscht.

Die Datensicherung in der Wolke hat natürlich auch Nachteile!

Je nach Datenmenge und Bandbreite der eigenen Internetleitung sind sowohl Backup als auch die Wiederherstellung langsam. Der Download von z.B. 500 GB über eine DSL-16000 Anschluss kann schon mal 3 Tage dauern. Noch langsamer kann hier das erste Backup dauern. Bei der gleichen Leitung können hier schon mal 3 Wochen zu Buche schlagen.

Liegt das erste Backup einmal im Rechenzentrum, sind die weiteren inkrementellen Sicherungen neuer oder veränderter Dateien in der Praxis hinsichtlich des Uploads unproblematisch.

Vorteile einer Cloud Datensicherung.

  • Räumliche Trennung der Daten
  • Datenversionierung und Wiederherstellung älterer Versionen
  • keine eigene Hardware
  • Verwaltung von Benutzer- und Zugriffsrechten
  • End-to-End-Verschlüsselung
  • Ständige Verfügbarkeit

 

Nachteile einer Cloud Datensicherung.

  • Geschwindigkeit abhängig von der Internetverbindung
  • Erstbackup und Wiederherstellung langsam
  • Kostenkontrolle
  • Sicherheitsbedenken Datenschutz und unbefugter Zugriff

Cloud Backup Überlegungen!

  • Welche Daten sind geschäftskritisch?
  • Welche Daten dürfen nicht außer Haus gelangen?
  • Welche Daten müssen zuerst wiederhergestellt werden und wie lange dauert der Restore?
  • in welchen Land werden die Daten gespeichert?

Cloud eine Alternative zum Standardbackup?

Wegen der Bandbreitenproblematik eignet sich Cloud-Backup vor allem für Daten, die sich wenig ändern und mit möglichst geringem Transfervolumen. Dafür ist Cloud-Backup eine gute Methode, um Sicherheitskopien auszulagern. Speziell kleinere Firmen müssen sich nicht mit Tape, Bandrobotern und deren Eigenheiten herumschlagen.

Bedenken Sie aber das in den letzten Jahren immer wieder Dienstleister Insolvenzverfahren eröffnen mussten. Auf einen sicheren Anbieter ist hier besonders zu achten.

Ich helfe Ihnen die richtige Backup-Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.